Menu

AGB


Allgemeine Geschäfts-, Liefer- und Zahlungsbedingungen
gegenüber Kunden

 

Allgemeine Geschäfts-, Liefer- und Zahlungsbedingungen

der Firma:

QS – engineering GmbH

(Name und Bezeichnung des Dienstanbieters im Folgenden QSE genannt)

§ 1

Anwendungsbereich

Die nachstehenden Liefer- und Zahlungsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstige
Leistungen einschließlich Beratungsdienstleistungen und Auskünfte.
Sie gelten auch für alle zukünftigen Verträge mit Kunden sowie alle zukünftig zu erbringenden Leistungen.
Entgegenstehenden Geschäftsbedingungen wie Änderungen, Nebenabreden und Ergänzungen wird ausdrücklich und endgültig widersprochen.
Abweichungen von unseren Geschäftsbedingungen sind nur dann wirksam, wenn wir sie schriftlich bestätigen.

§ 2

Angebote

Angebote werden auf Grund vorliegender Kundenunterlagen (Zeichnungen und / oder CAD – Daten) erstellt. Sie sind freibleibend und unverbindlich unter dem Vorbehalt unserer Auftragsbestätigung.
Die Bearbeitung der Dienstleistung erfolgt mit Bestellung des Kunden in schriftlicher Form.
Die Kundenunterlagen werden entsprechend Kundenanforderungen zurück übergeben.
Das Angebot hat eine Gültigkeit von 60 Tagen.

§ 3

Bestellungen - Bearbeitung der Aufträge - Terminvereinbarungen

Bestellungen müssen in schriftlicher Form mittels Email, Post oder Fax erfolgen.
Nach Eingang erfolgt, in Absprache mit dem Kunden, eine termingebundene Bearbeitung der Aufträge.
Bei kurzfristigen Aufträgen kann der Beginn der Bearbeitung auch mündlich und / oder telefonisch erfolgen, dies muss jedoch innerhalb zweier Werkstagen schriftlich bestätigt werden.
Sollten sich bei der Bearbeitung angebotsabweichende Änderungen hinsichtlich des Gesamtumfangs ergeben oder eine Mehrarbeit durch fehlerhafte oder unvollständige Unterlagen bzw. durch unvorhersehbare Ereignisse ergeben, wird der Mehraufwand mit Kostenangaben und / oder eine Terminverschiebung dem Kunden mitgeteilt.
Mehraufwand wird in Absprache mit dem Kunden verrechnet.
Die Dienstleistung wird ausschließlich durch Mitarbeiter von QSE erbracht.
Bei Zusatzarbeiten wird in Absprache mit dem Kunden ein Unterlieferant festgelegt.
Soweit nicht anders vereinbart, erfolgen Verpackung und Versand stets nach unserem besten Ermessen.
Die Gefahr geht auf den Besteller über, sobald wir die Versandbereitschaft angezeigt haben, spätestens mit dem Beginn der Verladung auf das Transportmittel.

Prüfeinrichtungen, Lehren und Vorrichtungen oder sonstige Spezialeinrichtungen sind vom Besteller kostenfrei bereitzustellen oder gemäß gesonderter Vereinbarung zu bezahlen.
Bei Bestellereigenenen leihweise zur Verfügung gestellter Messlehren und Prüfeinrichtungen beschränkt sich unsere Haftung bezüglich Aufbewahrung und Pflege auf die Sorgfalt wie in eigenen Angelegenheiten. Unsere Verpflichtung erlischt, wenn der Besteller nach Beendigung des Auftrags und entsprechender Aufforderung die Formen nicht abholt.

Alle Datenträger, die der Kunde zur Verfügung stellt, müssen inhaltlich und technisch einwandfrei sein. Sollte das nicht der Fall sein, so ersetzt der Kunde alle aus der Benutzung dieser Datenträger entstehenden Schäden und stellt QSE von allen Ansprüchen Dritter frei.
Erbringt der Kunde eine erforderliche Mitwirkungsleistung nicht, nicht rechtzeitig oder nicht in der vereinbarten Weise, so sind die hieraus entstehenden Kosten (z.B. Verzögerung, Mehraufwand) vom Kunden zu tragen.

Ansprechpartner werden für den Verlauf eines Auftrages festgelegt.

§ 4

Preise - Zahlungen

Preise verstehen sich in EURO zzgl. der zum Lieferzeitpunkt gültigen Mehrwertsteuer und für den jeweiligen Einzelauftrag.
Sie gelten nur für ausgeführte Leistungen. Sonderleistungen werden gesondert abgerechnet. Die von uns genannten Preise entsprechen der bisherigen Kostenlage. Sie gelten unter Vorraussetzung ungehinderter Auftragsausführung und gleich bleibender Materialkosten. Sollten bis zum Liefertag Kostensteigerungen entstehen, sind wir berechtigt, die am Liefertag geltenden Preise neu zu berechnen.
Preise gelten ab Werk zzgl. Verpackungskosten (wenn zusätzliche Verpackungen notwendig sind) sowie zzgl. Transportkosten.
Alle Rechnungen sind nach dem Rechnungsdatum ohne Abzug binnen 30 Tagen zu bezahlen.
Die Zahlung sollte mittels Überweisung oder Verrechnungsscheck erfolgen.
Wird ein Auftrag in mehreren Teilabschnitten ausgeführt, sind wir berechtigt, die einzelnen Abschnitte gesondert zu berechnen.
Die Aufrechnung mit bestrittenen oder nicht rechtskräftig festgelegten Forderungen ist ausgeschlossen.

§ 5

Reklamationen und Mängelanzeigen

Etwaige Mängelanzeigen und Reklamationen sind durch den Kunden in schriftlicher oder mündlicher Form an QSE zu richten.
Die Art der Mängelbeseitigung wird mit dem Kunden abgestimmt.

§ 6

Gewährleistung

Die Gewährleistung richtet sich nach den allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen.
Der Kunde ist verpflichtet, Schäden und Verluste, für die QSE aufzukommen hat, unverzüglich schriftlich anzuzeigen oder von QSE aufnehmen zu lassen.
Soweit Schadensersatzansprüche gegen QSE und / oder seine Mitarbeiter bestehen, verjähren diese binnen eines Jahres ab dem Zeitpunkt, zu dem die vertragsmäßige Leistung erbracht werden musste.

§ 7

Eigentumsvorbehalt

Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unserer sämtlichen Forderungen Eigentum von QSE.

§ 8

Datenschutz, Vertraulichkeit

QSE behandelt alle vom Kunden erhobenen Daten streng vertraulich. Die für die Vertragsdurchführung notwendigen Daten werden elektronisch oder manuell gespeichert und lt. Geheimhaltungsvereinbarung des Kunden verarbeitet.
Die Partner verpflichten sich wechselseitig, die ihnen unter dem Dienstvertrag von der jeweils anderen Partei zugänglich gemachten Informationen, sowie Kenntnisse, die sie bei der Zusammenarbeit über Angelegenheiten – etwa technischer, kommerzieller oder organisatorischer Art – der jeweils anderen Vertragspartei erlangen, vertraulich zu behandeln und während der Dauer, sowie nach Beendigung des Auftrages ohne die vorherige schriftliche Einwilligung der betroffenen Partei nicht zu verwehrten oder zu nutzen oder Dritten zugänglich zu machen. Die Nutzung ist ausschließlich nur für die Laufzeit des Auftrages beschränkt.
Die Vertragsparteien verpflichten sich zur gegenseitigen Loyalität während der Laufzeit des Auftrages.

§ 9

Anwendbares Recht

Für sämtliche Lieferungen der QSE gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des einheitlichen Gesetzes über internationalen Kauf beweglicher Sachen ist ausgeschlossen.

§ 10

Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam sein, so führt dies nicht zur Unwirksamkeit des gesamten Vertrags zwischen QSE und dem Kunden sowie der übrigen vertraglichen Bestimmungen. Die unwirksame Bestimmung wird durch die entsprechenden gesetzlichen Vorgaben ersetzt.

§ 11

Erfüllungsort, Gerichtsstand

Erfüllungsort für alle Verbindlichkeiten aus der Geschäftsbeziehung oder dem Einzelauftrag ist der Sitz unserer Firma in Bad Friedrichshall.
Gerichtsstand ist Heilbronn.